Performance serie: a moving rainbow

Die Performance-Serie „ein bewegender Regenbogen“ ist eine Zeitgenössische Kunst- Performance, konzipiert, Performt und organisiert von der Künstlerin Yan Cheng, aufgeführt auch von andere 6 Performern im öffentlichen Raum von Oktober  2021 bis Mai 2022 in München. Die Performance schafft eine Verbindung zwischen Menschen und eine Verbindung zwischen der Stadt (Architektur, Stadtraum) und Menschen. Es baut die Beziehungen auf künstlerisch-poetische Weise wieder auf.

Es wird gemacht mit freundlicher Unterstützung des Bezirksausschusses 1,3, 4, 12 und BBK

Die Performance sybolisiert Hoffnung und Heilung von Köper und Seele nach dem langen Schmerz und der Einsamkeit, verursacht durch die Pandemie. Es bringt mehr Farben, Energie und Freude in die Stadt. Die Zuschauer können es aus philosophischer und ästhetischer Sicht genießen und schätzen.

Das Projekt ist durch einen Regenbogen inspieriert. Er enthält fast alle leuchtenden Farben in der Natur und hat so das ganze Farbgefühl: rot-Wärme, Liebe, orange-Hoffnung, Begehren, gelb-Klarheit, glücklich, grün-Freiheit, Frische, blau-Friedlichkeit, Entspannung, lila-geheimnisvoll, romantisch.

Die Darsteller tragen als Bekleidung 6 verschiedenen Farbkostüme (speziell für die Performance entworfen), halten verschiedene Gegenstände (Objekte, die mit unserem täglichen Leben verbunden sind, wie Wasserflaschen, Masken, Holzrahmen …) und bewegen sich während der Performance durch die Stadt. Manchmal ist auch ein weißer Stoff um sie herum, um die Bewegungsfreiheit einzuschränken (kann als Symbol für die Corona-Situation verstanden werden).

Die erste Performance der Serie fand bereits am 29. Oktober am Odeonsplatz statt. Wir werden abhängig vom Wetter unsere Performance-Serie ca.1 mal jeden Monate von Dezember 2021 bis Mai 2022 durchführen, insgesamt noch 5 Mals.